Sonnenaufgang über Florenz

Fotoreise in die Toskana. Da hiess es gleich am ersten Tag: früh aufstehen. Sehr früh. Das Ziel: die Blaue Stunde in Florenz. Nur: die Blaue Stunde findet vor dem Sonnenaufgang statt. Und Florenz war auch eine Stunde von der Unterkunft entfernt. Puh.

Aber manchmal kann sich das frühe Aufstehen wirklich lohnen. So auch an diesem Tag. Für Fotos von der Blauen Stunde hat es leider nur noch knapp gereicht, denn kaum waren wir da, wurde auch schon die ganze Strassenbeleuchtung ausgeschaltet. Warum nur? Das nimmt doch den Fotos ihren Pepp.

Für drei Fotos hat es aber zum Glück doch noch gereicht. Und dann begann das lange Warten auf die Sonne. Diese sollte in unserem Rücken aufgehen, und dadurch die Stadt in ein wunderbares, warmes, goldenes Licht tauchen (auch bekannt als die Goldene Stunde). Und das Warten war hart: Es war kalt, ein Klo wurde immer dringend nötiger und der Hunger war auch schrecklich. Fehlte doch einfach das Frühstück. Das stellt man sich natürlich etwas anders vor, wenn man selber so tolle Bilder nur anschaut. Diese aber dann zu kriegen, ist oft harte Arbeit.

Aber das Warten hat sich zum Glück gelohnt. Bald schon wurde die ganze Stadt in ein tolles Licht getaucht, und es gab nochmals die Chance auf schöne Fotos.

Und anschliessend dann übrigens auch eine Klopause und ein ausgiebiges Frühstück (das hatten wir uns verdient).

Werbeanzeigen

6 Kommentare

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s